Freitag, 28. April 2023 | 20:00 - eine Veranstaltung im Rahmen der Tage des Exils

Zwei Seiten der Geschichte – Erinnern für eine gemeinsame Zukunft

Georg Iggers (Historiker, 1926–2017) wurde 1933 in Eppendorf eingeschult und besuchte später die Talmud-Tora-Schule. Rechtzeitig im Oktober 1938 emigrierte seine Familie in die USA. Er engagierte sich gegen die Rassentrennung und für den Schulbesuch afroamerikanischer Kinder (Little Rock Nine, 1957). In den 50er Jahren kehrte er nach Hamburg zurück, wurde Brückenbauer zwischen Juden und Christen, zwischen Ost und West. Das multimediale Zeitzeugenprojekt ‚Zwei Seiten der Geschichte‘ stellt sein Leben und Wirken vor.

€ 5,-/erm. 3,-

Karten online bestellen oder reservieren unter karten@kunstklinik.hamburg, 040/780 50 400 und an der Abendkasse

Eine Veranstaltung der Geschichtswerkstatt Eppendorf im Rahmen der Tage des Exils.

Foto: Iggers-Bornplatz @Pingel