Samstag, 6. Juli 2024 | 20:00 Uhr

Lesung mit Robert Hahne und Hannes Franzke

Robert Hahne (@robert.hahne) geboren im August 1995 in Hamburg, lebt und schreibt in Wien und seiner Heimatstadt. Während seines Studiums der Politikwissenschaft veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband „Zwischen Asphalt und Himmel“. Seine zeitgenössischen, modernen Gedichte, die sich um die existenziellen Frage der Liebe, des Verlusts und des Lebensgefühls der Zwanziger drehen, sind fester Bestandteil zahlreicher Lesungen und ausgewählter Schaufenster geworden, „denn das Leben schreibt sich nicht von selbst“.

Hannes Franzke (@franzke.hannes) wurde 1995 in Göttingen geboren. Er studierte Politik- und Literaturwissenschaft in Mainz sowie Internationale Politische Theorie in Hamburg. Durch Instagram, Gastauftritte und selbstorganisierte Events ist er zum festen Bestandteil der Hamburger Indielyrikszene geworden. 2023 erschien sein erster Gedichtband „Trotz allem“. Er verdient seine Miete als Texter und arbeitet neben seinen Gedichten an seinem zweiten Romanprojekt. Hannes Franzke lebt und wirkt in Hamburg.

Zurück zur Übersicht: Das Lyrische Foyer Festival

Klicke hier für die Website: Das lyrische FOYER FESTIVAL

Zum Onlinekauf der Festivaltickets für ein bis drei Tage.  Alle Veranstaltungen des Festivals sind an den jeweiligen Tagen besuchbar. BEACHTE: Für einige Veranstaltung ist eine Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn erforderlich.

Festivalticket: € 59,-/erm. € 49,-/Unterstützungspreis € 79,-/Cliquenticket (4 Personen) € 196,-

Tagesticket Freitag € 29,-/erm. € 19,-,/Unterstützungspreis 39,-
Tagesticket Sonnabend € 39,-/erm. € 29,-/Unterstützungspreis 49,-
Tagesticket Sonntag € 19,-/erm.
10,-/Unterstützungspreis 29,-
Tickets für einzelne Veranstaltungen des Festivals sind bei den jeweiligen Terminen zu finden.

Die Onlinepreise beinhalten kleine Aufschläge des Anbieters.

Unterstützt durch

 

 

 

 

Du findest das Festival toll und möchtest etwas beitragen? Spende eine Summe deiner Wahl über betterplace. 

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

 

 

 

 

 

 

Foto by Fritz Konka