Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 20:30 Uhr

Das lyrische Foyer – Vol. II ‚Sehnsüchte des Alltags‘

Lyriker:innen des heutigen Abends sind Nora Batinic (*1996) und Robert Hahne (*1995). Sie teilen ihre Gedanken zu den Sehnsüchten des Alltags und der Frage, was sie eigentlich wollen. Ausdrücklich versprechen die beiden, dass Sie keine befriedigende Antwort auf diese Frage haben. Muss man auch gar nicht. Ändert sich doch eh morgen wieder.

Lukas Droese (*1990) macht Musik. Er ist einer der aufstrebenden Deutsch-Pop Newcomer. Der Hamburger Singer/Songwriter kommt mit tief gehenden Texten und jeder Menge Soul in der Stimme auf die Bühne und nimmt das Publikum mit in seine Welt.

Eintritt: € 9,-

Das lyrische Foyer kommt nahe. Den Menschen hinter den Künstler:innen und den Zuschauer:innen. Es wird ausgetauscht und analysiert, vorgelesen und musiziert. Das lyrische Foyer öffnet: Raum für Vergessenes und Stimmungen. Texte und Musik fließen über und unter die Haut auf der Suche nach individuellen Antworten. Das lyrische Foyer bietet an: Jede:r ist ein:e Künstler:in. Die Tür steht offen, tritt ein! In die Kunstklinik am letzten Donnerstag im Monat. Eigene Gedichte zum Thema das Abends können auf dem Instagram-Kanal @das_lyrische_foyer eingereicht werden. Die Autor:innen der drei besten Texte werden eingeladen, diese im Rahmen des Abends vorzutragen.

Moderation und Konzept: Fritz Sebastian Konka

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord & die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.