Pangāia – Livestream

Direkt bei youtube könnt ihr kommentieren und Wünsche für Interviewfragen dalassen (Klick auf den Titel im Stream).

 

(Kein Paypal-Konto? Überweisung an: Eppendorfer Soziokultur e.V., IBAN DE79 2005 0550 1208 1104 27, Hamburger Sparkasse (BIC HASPDEHHXXX), Verwendungszweck: Spende Pangāia)

 

Wir glauben, dass die Arbeit der Musiker*innen (und aller anderen Beteiligten) eine angemessene Bezahlung verdient und bitten euch um einen Beitrag zu diesem Projekt, der sowohl eurer Begeisterung als auch eurer Börse gerecht wird. Neben der Förderung brauchen wir Eigeneinnahmen, um das Projekt zu finanzieren. Dankeschön! Damit auch Menschen mit sehr wenig Geld dabeisein können, bieten wir den Onlinestream auf Spendenbasis an.

Pangāia ist ein neuer monatlicher Konzertabend in der Kunstklinik,  bei dem entsprechend der Abstandsregelungen 16 – 25 Personen vor Ort sein dürfen, und der gleichzeitig live gestreamt wird. Pangāia kommt aus dem Griechischen, bedeutet ‚die ganze Erde‘ und bezeichnet in der Geologie den Urkontinenten, der die ganze Erde umfasste. Musikalisch ein Bild dafür, dass viel Verschiedenes aus aller Welt zusammenkommt und doch alles zusammengehört. Die Reihe soll zudem verschiedene Gesellschaftsschichten und Altersgruppen zusammenbringen, und politisch gesehen steht der Begriff dafür, dass die Probleme unserer Zeit wie Klimawandel, Rassismus und Pandemien die ganze Welt betreffen und nur gemeinsam gelöst werden können.

Gefördert durch den Bezirk Hamburg-Nord, mit freundlicher Unterstützung vom Musikhaus Thomann und der Hamburger Sparkasse.        

Übrigens: Ihr könnt mit einer Summe ab € 300,- Konzertpate eines Abends werden – und seid dann natürlich gefeierter Ehrengast!

Die Reihe ist eine Kooperation der Kunstklinik mit dem Percussionisten Patrick Huss. Die Konzerte sind etwa eine Stunde lang mit einem kleinen Interview am Ende und Fragen aus dem Publikum.

Bestelle den Newsletter, der etwa  einmal im Monat erscheint, Infos zum nächsten Konzert und den Link zum Stream enthält.