Testamentsspende

Nach mir soll es weitergehen

Wer über sein eigenes Leben hinausblickt und unsere Arbeit auch danach noch unterstützen will, kann uns etwas vererben. Dafür wird ein Testament oder Erbvertrag aufgesetzt. Das Vererben an gemeinnützige Vereine oder Institutionen ist von der Erbschaftssteuer befreit.

Die gesetzliche Erbfolge berücksichtigt in Deutschland ausschließlich Blutsverwandte, Ehe- bzw. eingetragene Lebenspartner und Adoptivkinder. Existieren keine Personen, die einen Anspruch auf den Nachlass haben, tritt der Staat als Erbe auf.

Der Erblasser kann durch eine Testamentsspende sicherstellen, dass sein Vermögen auch noch nach seinem Ableben etwas Gutes bewirkt. Dabei steht es ihm grundsätzlich frei, wen er mit seinem Vermögen bedenkt. (Quelle und mehr Informationen: familienrecht.net)

Sprecht uns/sprechen Sie uns gern zu dem Thema an.

Foto: suksao – de.freepik.com